ich bin kein Blogger – Bekenntnisse eines verkannten Nichtbloggers

Nein, ehrlich – nicht weil’s gerade megahip ist, in der „Sphere“, keiner zu sein 😉 Ich kann nur einfach die Klappe nicht halten!

Eigentlich hatte ich schon sein Unzeiten mit XML und PHP herumgebastelt, um meine Notizen mit ein paar Tastendrücken zu speichern, zu kategorisieren und den sinnvolleren Teil evtl. auf meiner Website zu veröffentlichen. Angestiftet hat mich die furztrockene RDF-1-Spezifikation des W3C und einige ähnliche Quellen.

Ich bin dann ziemlich schnell darauf gekommen, dass Blog-Software genau das tut, was ich mir schon selbst zusammengebastelt und bei Sourceforge veröffentlicht (und am Laufen) hatte – und noch viel mehr. Viel mehr – und wie gesagt, ich kann einfach die Klappe nicht halten. Zu praktisch jedem Thema fällt mir etwas ein. Ich dachte -und denke- auch gar nicht daran, mich zu bessern. Im Gegenteil, ich gestehe, es hat mir Spass gemacht. Es macht mir sogar immer noch welchen. Sogar jetzt mitten in der Nacht. Aragaaaah!!

Ich heisse Tom und ich bin Blogger. Heul! Rhabarberrabarber! Blahfasel!

Über Tom

"Die meisten 'normalen Leute' in meinem Bekanntenkreis würden mich wohl als 'Computernerd' bezeichnen. Die meisten Computernerds -einschliesslich meiner selbst- wären darüber anderer Meinung."
Dieser Beitrag wurde unter netstat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Da könnte ja jeder kommen und kommentieren!