Torflow

torflow


Traffic-Visualisierungen gibt es ja ein paar mehr. In Echtzeit schon weniger. Und wenn's dann auch noch gut aussehen und "irgendwie subversiv"  (was im aktuellen Zeitalter der allumfassenden "Gefährdung" durch leere Pappschachteln am Straßenrand, Teichreiniger, Rauschebärte, Aluminium, Kondensstreifen, etc, etc eigentlich kaum mehr etwas zu bedeuten hat)  sein soll, wird die Luft schon dünner.


Torflow jedenfalls könnten selbst Leute, die einen Browser in der Dusche suchen würden, noch als Bildschirmdekoration benutzen, ohne sich in irgendeiner Weise lächerlich zu machen - und alle anderen dürfen sich leichtgläubigen Opfern gegenüber gefahrlos in kompetenten Mutmaßungen ergehen, was diese oder jene Konstellation von Nodes, Traffic und Regionen im Tor-Netzwerk wohl (schlimmes) zu bedeuten hat. Nachprüfen kann man's nämlich schlecht.


Edit: So wirklich Echtzeit ist das aber nicht. Wie ich gerade im Github dazu gelesen habe, basiert die Visualisierung auf Daten aus der Datenbank, die erst mal (anhand der Bandbreitendaten der Tor-Nodes) generiert werden müssen.

Veröffentlicht unter netstat | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Falls sich jemand wundert, warum ich nicht mehr per WhatsÄpp zu erreichen bin…

Ein Dummkopf und seine Daten sind schnell entzweit...

Ein Dummkopf und seine Daten sind schnell entzweit...


Nachdem sich WhatsApp ein wenig suspekt benommen hat und ich auf die -vergebliche- Suche nach einem Menüpunkt, mit dem man versehentlich weggeklickte Notifications einsehen könnte, gemacht habe, bin ich über die Berechtigungen gestolpert, die WhatsApp sich so herausnimmt...


Autsch!


Ich kann mir im Nachhinein einfach nicht vorstellen, dass das beim Installieren wirklich genau und vollständig angegeben hat, was  für Permissions dafür eingeräumt würden. Sonst hätte ich das selbst in einem Zustand totaler geistiger Umnachtung nicht installiert. Niemals! Jedenfalls habe ich das sofort vom Telefon geschmissen und möchte am liebsten gar nicht wieder daran erinnert werden, dass ich das mal drauf hatte. Sonst weiss ich ehrlich nicht, wie ich jemals wieder ruhig schlafen soll, ohne mich wieder und wieder zu fragen, wie zum Teufel mir das bloss passieren konnte. Wie? Wie konnte ich so etwas Bescheuertes tun? Habe ich letzthin irgend etwas schweres an den Kopf gekriegt, oder Tinte gesoffen? Vielleicht Fieber oder Klebstoffdämpfe oder...


(Bild: OpenClipart.org)

 
Veröffentlicht unter software | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Anderswo sagt man „Frohes neues Jahr“

CQMi7e6WIAAUEoi

in Nürnberg herrschen dagegen andere Sitten.


Das dortige Pendant zu "Allah ist groß, ihr ungläubigen Hundesöhne!" lautet übrigens "Grüßgodd! Die Fahrkaddn bidde!".


(via fefe)

Veröffentlicht unter Amok aktuell | Hinterlasse einen Kommentar

Motörhead: Overkill


Zehnmal habe ich Motörhead zwischen 1986 und 2014 live gesehen. Zehnmal Overkill in immer ohrenbetäubender, gelegentlich auch mal brutaler Lautstärke um die Ohren geknallt bekommen, die meistens noch ein paar Tage "nachklingelten". Beim leider nun unwiderruflich und endgültig letzen Mal war "Overkill" die Schlussnummer und Phil Campbell schoß drei Minuten vor dem Schlussakkord ausgerechnet dasjenige seiner fünf -legendär overpowerten und standesgemäß "british" (=alle Regler auf Anschlag) eingestellten- Marshall-Tops durch, das abgemiked und über die PA zu hören war. The band played on. So, wie sie es 40 Jahre lang, bis zum gestrigen Tag, taten.

Veröffentlicht unter music | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt auch über SSL – https://blog.ax11.de

schloss

Normalerweise sehe ich es nicht so recht ein, öffentlich sichtbare Inhalte verschlüsselt zu übertragen. Kannjajeder... wirdmanjawohlnoch...  bzw. wenn ich das hier öffentlich sichtbar und mit meinem Namen drunter hinschreiben kann und sie mich noch nicht abgeholt haben, sollte man das erst recht ungestraft lesen können. Sollte man meinen.


Allerdings sollte man nicht auf logisches oder vorhersehbares Handeln von einer paranoiden, in allerhand obskure Händel verstrickten Regierung vertrauen, die meint jedermann ohne jeglichen Anfangsverdacht auf Schritt und Tritt hinterherspionieren zu müssen. Deshalb gibt es dieses Blog jetzt auch mit SSL. Deshalb wissen die Vorratsdatenschnüffler zwar immer noch, dass ihr euch hier herumtreibt, ihr nichtsnutzigen Kommunisten, aber nicht, welche Gedankenverbrechen ihr hier begeht. Jedenfalls nicht, wenn ihr dieses Blog auch per SSL, also unter https://blog.ax11.de aufruft.

Veröffentlicht unter Meta | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sehe eigentlich nur ich die Ironie hier?

bvgad

Screenshot: BVG


Au, aua, au... ich würde mal sagen, wenn ganz Berlin "am Laufen" ist, sollte die BVG in den meisten Fällen lieber die Füsse still halten.

Veröffentlicht unter Amok aktuell | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

„Linker Strassenterror“


"Linker Strassenterror", oder: Man wird ja wohl noch grundlos losprügeln dürfen...

Veröffentlicht unter Obrigkeit+Untertan | Hinterlasse einen Kommentar