PSA: Please try not to contact us via FB



Just to remind you: We have a real site on the real internet. http://www.ax11.de

Soundcloud: https://soundcloud.com/ax11 and twitter:  @dj_ax11



 



Attempts to contact us via FB will most likely be ignored.

Posting this here because FB seems to have silently dumped the very same message.



Veröffentlicht unter Meta | Hinterlasse einen Kommentar

One – you lock the target…

Front 242, live @ Paard, Den Haag, Nov 15, 2018



"Front 242?! Leben die überhaupt noch?"  - fragte mich ein alter (muss ja, wenn er Front 242 noch kennt) Freund am Telefon, als ich ihm erzählte, dass ich gerade auf dem Weg nach Den Haag wäre, um mir das belgische EDM/EBM-Urgestein live im Den Haager "Paard" anzusehen.

Ich kann somit bestätigen: die leben noch. Die sind sogar noch springlebendig, wirken auch 37 Jahre nach Bandgündung noch futuristisch bis ausserirdisch und brachten den wohlgefüllten Laden -nicht ganz zu letzt dank der wirklich beeindruckenden Visuals- ordentlich in Schwung. Ich war selbst etwas skeptisch, ob das größtenteils schon ziemlich angejahrte Material heutzutage noch ziehen würde, aber das zog noch gewaltig.

Für diejenigen, die mir das nicht glauben wollen gibt es, nebenher bemerkt, etliche Videos des Gigs auf YouTube, so viel ich gesehen habe, sind auch ein paar "offizielle" darunter, der ganze Set wurde jedenfalls mit adäquater Gerätschaft mitgeschnitten und ich glaube auch live gestreamt. In den Niederlanden scheint man, was Fernsehsender mit aktuellem kulturellem Programm betrifft, um einiges besser aufgestellt zu sein, als hierzulande, wo man trotz räuberischen Rundfunkgebühreneinzugs und massenschlachtarigen Einsatzes der aller-aller-wichtigsten Production-HanswürstInnen der Welt noch immer kein aktuelleres Format als "Mutantenstadel" und "Scheissdreck der Volksmusik" zu wege bekommt.

Jedenfalls: wem sich die Möglichkeit bieten sollte, Front 242 live zu sehen - was dank der recht zivilen Ticketpreise eher geographisch und zeitmässig als finanziell bedingt sein dürfte, der sollte nicht zögern. So etwas gibt's wirklich nicht alle Tage.

 
Veröffentlicht unter Kultur, music, visuals | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

And now: Cecil the Hand Squeezer

Veröffentlicht unter billiges Vergnügen | Hinterlasse einen Kommentar

Deep Into Monday Morning #61: Gradual (Brain Drill)

Veröffentlicht unter deep into monday morning | Hinterlasse einen Kommentar

Einer für’s Poesiealbum:



 

Schall breitet sich über Wasser besser aus als durch die Luft

(taz)

 


Das ist, würde ich mal so sagen, fast richtig. Oder, andersherum betrachtet, nur beinahe kompletter Blödsinn. Jedenfalls aber ein Zeugnis haarsträubender Vorstellungen von Physik und -schlimmer- der nahezu absoluten Unwilligkeit, zu hinterfragen ob die Dinge,  die man so schreibt, eigentlich stimmen können.
Veröffentlicht unter Amok aktuell | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sag’s mit Musik


Merke: Böse Menschen haben keine Lieder.
Veröffentlicht unter music, Obrigkeit+Untertan | Hinterlasse einen Kommentar

Back from Portugal

Diese Galerie enthält 11 Fotos.

Update: Hatte nur die Hälfte der Photos hochgeladen 😉
Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Die Lottozah… Die Audiokanäle für diese Woche:

rack



 

  1. ↓ADAT Out 1

  2. ↓ADAT Out2

  3. ↓ADAT Out3

  4. ↓ADAT Out4

  5. ↓ADAT Out5

  6. ↓ADAT Out6

  7. ↓ADAT Out7 ↑C³ analog in 1

  8. ↓ADAT Out8 ↑C³ analog in 2

  9. Multiface analog OUT1 / ↑ analog IN 1

  10. ... 2

  11. ... 3

  12. ... 4 Multiface... /↑ analog In4

  13. ... 5

  14. ... 6

  15. Multiface IO7

  16. ...8

  17. Babyface LINE IN1

  18. ↑Babyface LINE IN2

  19. ↓Babyface LINE OUT L

  20. ↓Babyface LINE OUT R

  21. ↓C³ analog out 1

  22. ↓C³ analog out 2

  23. ---

  24. Heiligabend


Das wird nun wahrscheinlich niemanden interessieren. Aber ich habe jetzt die Pätschbaykanäle via RSS auf dem Smartphone und kann nachschlagen, anstatt hinter das Rack kriechen und mit der Taschenlampe nachsehen zu müssen, wenn ich den #*¿@!!-Zettel verschlampt habe. 🙂
Veröffentlicht unter hardware | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ihr dachtet, Slayer wären schlimm?


Haha! Hier kommt richtig schlimm. Slayer vs. Wham! Grauenhafter geht nicht.

Veröffentlicht unter music | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es bin nicht nur ich

grüne Pille

die rote Pille



Sogar die Tagesschau nimmt sich -dem Sommerloch sei Dank- eines der nützlichsten Features an, die das WWW bis heute zu bieten hat: RSS. RSS ist sowas, wie Twitter, nur ohne dumme Kommentare, wie die Facebook-Timeline ohne Facebook, wie Google-News ohne Google. Genau genommen, haben Schnüffeldienste wie FB oder Google eigentlich nichts anderes gemacht, als anderer Leute (und ihre eigenen) RSS-Feeds wegzusperren und über ihre eigene Seite zu veröffentlichen - natürlich verseucht mit Werbung, willkürlich zensiert und unter akribischer Kontrolle, wer was wann liest, "teilt" oder liked.

Obwohl RSS noch zu PC-Zeiten entwickelt wurde, ist es auf dem Smartphone so ziemlich das praktischste seit Brot in Scheiben. Klar, dass man es deshalb von Benutzern möglichst fernhält. Sonst kommen die noch auf den Gedanken und suchen sich ihre eigenen Nachrichtenquellen zusammen. RSS war, ganz nebenbei, der eigentliche Zündfunke der gesamten "Social Media"-Entwicklung.

In kurzen Worten, RSS ist so cool, praktisch und frei von Bullshit, dass ich eigentlich glaubte, ich wäre der letzte Mensch auf der Welt, der das noch nutzt. Für die Generation Smartphone: ja, es gibt eine Äpp dafür. zB Feeder (auch per F-Droid).

Den RSS-Feed für dieses Blog findet man übrigens hier.
Veröffentlicht unter netstat, software | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar